Copyright © 2017 Digisoft - alle Rechte vorbehalten!

Richten Sie Ihre betrieblichen Basisdaten ein

Arbeitsbereiche dienen der Einrichtung von Abschnitten im Dienstplan, innerhalb derer die jeweiligen Schichtzeiten mit den vorgesehenen Mitarbeitern angelegt werden. Die Mitarbeiterübersicht stellt eine Untergruppe des Adressbuchs dar (dort stehen alle übrigen Personendaten samt Personenkonto zur Verfügung) und erlaubt betriebsinterne Namen, Angaben zur Laufzeit des Arbeitsverhältnisses, maximale Wochen- und Monatsstunden und Festlegung der Arbeitsbereiche je Mitarbeiter(Einsatzbereich, Mehrfachauswahl möglich). Die Schichtparameter als Grundgerüst stellen lediglich einen Ausgangszustand dar; alle Schichtzeiten können frei im Dienstplan direkt und flexibel bestimmt werden. Unterschiedliche Schichten von Periode zu Periode sind ohne Weiteres machbar. Zusätzlich werden die gesetzliche Ruhezeit und die Anzahl der maximalen Urlauber je Tag festgelegt. Einstellungen zum Meldesystem lassen Meldungen aus LAN und/oder Web zuschalten. Ein festlegbarer Meldevorlauf in Tagen verhindert verspätete Meldungen.

Verfügbarkeiten und Meldungen im Griff

Verfügbarkeiten sind die Grundlage zur Erstellung der Schichtpläne. Neben Zeitbereichen sind Fehl- und Urlaubstage zu berücksichtigen, vieles muss weit vorausschauend verarbeitet werden. Die Grundverfügbarkeiten können manuell vorgegeben werden, besonders effektiv ist aber die automatische Meldungsverarbeitung. In der Meldeadministration werden alle Meldungen der Mitarbeiter zu Zeitbereichen, Freitagen, Urlaubstagen aus mehreren Quellen gesammelt. Die Prüfung verweist direkt auf den Periodenbereich, so kann sofort erkannt werden, ob zum Beispiel Frei- und Urlaubstage möglich sind. Nach Bestätigung gehen Meldungen unmittelbar in die Konfliktkontrolle der Schichtpläne ein. Nichts wird übersehen. Neben manuellen Eingaben können die MeldeClients besonders nützlich eingesetzt werden: Mitarbeiter erstellen selbst ihre Meldungen auf Terminals im Betrieb (MeldeClient LAN) oder via Internet (MeldeClient WEB).         

Schichtpläne flexibel einrichten, einfach fortschreiben

Schichtpläne lassen sich vollkommen flexibel einrichten. Schicht-Startzeiten und -Längen sind variabel und dürfen sich ohne Weiteres überschneiden. Jeder Arbeitsbereich kann auch gesondert aufgeteilt werden. Jeder Schichtplan kann in die nächste oder jede andere Periode als Vorlage übernommen werden. So fängt man nicht jedes Mal von vorne an. Mit der “Jokerfunktion” können dabei zunächst alle Mitarbeiter aller Schichtzeiten mit dem neutralen “Joker” ersetzt und dann neu bestimmt werden.  erstellen selbst ihre Meldungen auf Terminals im Betrieb (MeldeClient LAN) oder via Internet (MeldeClient WEB).

Simultane Konfliktkontrolle bei Erstellung des Dienstplans

Mit der simultanen Konfliktkontrolle sehen Sie bei der Zuordnung von Mitarbeitern sofort, was geht und was nicht. Die Auswahl der Mitarbeiter zu den Schichten erfolgt über Auswahllisten, wobei für den jeweiligen Arbeitsbereich nur geeignete Mitarbeiter zur Auswahl angeboten werden. So werden Fehlbesetzungen zuverlässig verhindert. Dabei werden nicht nur die Grundverfügbarkeiten berücksichtigt, sondern auch alle gültigen Meldungen zu Änderungen der Verfügbarkeitszeiten, Freitagen und Urlaubstagen. Und das für beliebige Perioden im Voraus!

Simultane Auswertungen und Informationen

Ebenso zur Erstellung der Schichtpläne gehören direkte Informationen und Auswertungen zu Stundenwerten, Anzahl Schichten der einzelnen Mitarbeiter, Arbeitsbereichen und Gesamtarbeitsstundeneinsatz. Auch Mitarbeiterdaten können direkt aufgerufen werden, sei es, um anzurufen, Emails zu senden oder andere Informationen einzusehen.
Dienstplan mit Stundenauswertung

Personaleinsatz im Detail

Alle Software-Produkte sind für Windows 10, 8, 7, Vista, XP entwickelt. *Monatslizenzen und ShopSync über Angebotsanfrage
Copyright © 2017 Digisoft - alle Rechte vorbehalten!

Richten Sie Ihre betrieblichen Basisdaten ein

Arbeitsbereiche dienen der Einrichtung von Abschnitten im Dienstplan, innerhalb derer die jeweiligen Schichtzeiten mit den vorgesehenen Mitarbeitern angelegt werden. Die Mitarbeiterübersicht stellt eine Untergruppe des Adressbuchs dar (dort stehen alle übrigen Personendaten samt Personenkonto zur Verfügung) und erlaubt betriebsinterne Namen, Angaben zur Laufzeit des Arbeitsverhältnisses, maximale Wochen- und Monatsstunden und Festlegung der Arbeitsbereiche je Mitarbeiter(Einsatzbereich, Mehrfachauswahl möglich). Die Schichtparameter als Grundgerüst stellen lediglich einen Ausgangszustand dar; alle Schichtzeiten können frei im Dienstplan direkt und flexibel bestimmt werden. Unterschiedliche Schichten von Periode zu Periode sind ohne Weiteres machbar. Zusätzlich werden die gesetzliche Ruhezeit und die Anzahl der maximalen Urlauber je Tag festgelegt. Einstellungen zum Meldesystem lassen Meldungen aus LAN und/oder Web zuschalten. Ein festlegbarer Meldevorlauf in Tagen verhindert verspätete Meldungen.

Verfügbarkeiten und Meldungen im Griff

Verfügbarkeiten sind die Grundlage zur Erstellung der Schichtpläne. Neben Zeitbereichen sind Fehl- und Urlaubstage zu berücksichtigen, vieles muss weit vorausschauend verarbeitet werden. Die Grundverfügbarkeiten können manuell vorgegeben werden, besonders effektiv ist aber die automatische Meldungsverarbeitung. In der Meldeadministration werden alle Meldungen der Mitarbeiter zu Zeitbereichen, Freitagen, Urlaubstagen aus mehreren Quellen gesammelt. Die Prüfung verweist direkt auf den Periodenbereich, so kann sofort erkannt werden, ob zum Beispiel Frei- und Urlaubstage möglich sind. Nach Bestätigung gehen Meldungen unmittelbar in die Konfliktkontrolle der Schichtpläne ein. Nichts wird übersehen. Neben manuellen Eingaben können die MeldeClients besonders nützlich eingesetzt werden: Mitarbeiter erstellen selbst ihre Meldungen auf Terminals im Betrieb (MeldeClient LAN) oder via Internet (MeldeClient WEB).         

Schichtpläne flexibel einrichten, einfach

fortschreiben

Schichtpläne lassen sich vollkommen flexibel einrichten. Schicht-Startzeiten und -Längen sind variabel und dürfen sich ohne Weiteres überschneiden. Jeder Arbeitsbereich kann auch gesondert aufgeteilt werden. Jeder Schichtplan kann in die nächste oder jede andere Periode als Vorlage übernommen werden. So fängt man nicht jedes Mal von vorne an. Mit der “Jokerfunktion” können dabei zunächst alle Mitarbeiter aller Schichtzeiten mit dem neutralen “Joker” ersetzt und dann neu bestimmt werden.  erstellen selbst ihre Meldungen auf Terminals im Betrieb (MeldeClient LAN) oder via Internet (MeldeClient WEB).

Simultane Konfliktkontrolle bei Erstellung des

Dienstplans

Mit der simultanen Konfliktkontrolle sehen Sie bei der Zuordnung von Mitarbeitern sofort, was geht und was nicht. Die Auswahl der Mitarbeiter zu den Schichten erfolgt über Auswahllisten, wobei für den jeweiligen Arbeitsbereich nur geeignete Mitarbeiter zur Auswahl angeboten werden. So werden Fehlbesetzungen zuverlässig verhindert. Dabei werden nicht nur die Grundverfügbarkeiten berücksichtigt, sondern auch alle gültigen Meldungen zu Änderungen der Verfügbarkeitszeiten, Freitagen und Urlaubstagen. Und das für beliebige Perioden im Voraus!

Simultane Auswertungen und Informationen

Ebenso zur Erstellung der Schichtpläne gehören direkte Informationen und Auswertungen  zu Stundenwerten, Anzahl Schichten der einzelnen Mitarbeiter, Arbeitsbereichen und Gesamtarbeitsstundeneinsatz. Auch Mitarbeiterdaten können direkt aufgerufen werden, sei es, um anzurufen, Emails zu senden oder andere Informationen einzusehen.
Dienstplan mit Stundenauswertung

Personaleinsatz im Detail

Alle Software-Produkte sind für Windows 10, 8, 7, Vista, XP entwickelt. *Monatslizenzen und ShopSync über Angebotsanfrage